Unser neuer Kunstrasenbelag liegt und jetzt kommen die Feinarbeiten! Wie ihr in unserem letzten Beitrag sehen konntet, werden die Linien unseres Großfeldes in einem leuchtenden weiß auf dem grünen Rasen zu sehen sein. Das sieht dann im Wesentlichen aus wie auf dem ersten Bild. Aber was ist mit den Linien für das Dreiviertel- und die beiden Kleinfelder? Und natürlich brauchen auch die Fußballer ihre Linien. Klickt auf "Weiterlesen" um einen ersten Eindruck der anderen Farben zu bekommen!

Bei unseren Bauarbeiten geht es mit Riesentempo weiter! Nachdem Mitte der Woche der letzte Feinschliff am Kies-Unterbau beendet wurde, konnte Polytan mit dem Aufbau der elastischen Tragschicht beginnen.

Dazu braucht es vorallem eine ganze Menge Gummigranaulat, das in den weißen BigBags angeliefert wurde. Für die Fläche von 6.000m² unseres Platzes braucht es mehrere LKW Ladungen. Für die fertige Tragschicht wird das Gummigranulat mit feinem Kies und einem Bindemittel vermischt und anschließend mit einer Spezialmaschine auf der Fläche verteilt. Diese sorgt auch dafür, dass die Elastikschicht am Ende genau die 35mm stark ist, die wir für unseren Platz benötigen. Neben dem neuen Belag ist diese Tragschicht auch die wichtigste Veränderung zu unserem alten Platz und wir sind gespannt, ob ihr den Unterschied in Zukunft auch merken werdet!

Trotz der eisigen Temperaturen und des Schnees Anfang April wird fleißig weiter gearbeitet. Nachdem die Spielfeldumrandung gefestigt wurde, ging es weiter mit dem Spielbelag.  Denn die erste Schicht von vielen steht schon und wird gerade festgefahren und gewalzt. Noch ist die Fläche, passend zum heutigen Wetter grau, doch es wird nicht mehr so lange dauern bis unser Platz in einem neuen Grün erstrahlt! Wer freut sich denn auch den Platz wieder zu bespielen?


Es geht weiter, da bekommt man schon wieder richtig Lust auf den Platz zu gehen! Euch schöne Ostertage! 

Nun standen wir vor dem Problem, dass die benötigten Baumaschinen nicht durch unsere Toreinfahrt passten und wir schleunigst eine Lösung finden musste. Am nächsten Tag fanden sich ein paar Freiwillige Helfer, die vormittags das Tor und den Zaun daneben entfernten um die Einfahrt 1 Meter breiter zu gestalten. Dadurch passten die Baumaschinen durch das Tor.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Freiwilligen und Herrn Helmut Löhr von Sportgeräte 2000 GmbH, welcher uns einen Schweißer zu Verfügung stellt, um das Tor nach dem Ende der Bauarbeiten wieder einschweißen zu lassen.

Nun wurde die Spielfeldeinfassung fertiggestellt und der Entwässerungskies im Randbereich angebracht.

 

Trotz der schwierigen Wetterbedingungen in Woche 2 ging es auf unserer Baustelle fleißig weiter.

Die Mitarbeiter der Firma Straßer Straßenbau aus Diekholzen haben auf dem Platz mehr als 300m neue Bordsteinkante gesetzt. Diese wird in Zukunft dafür sorgen, dass sowohl der Unterbau aus Kies- und Elastikschicht, als auch der Kunstrasen und die Sandverfüllung an Ort und Stelle bleiben. Gleichzeitig haben wir damit auch eine neue, befahrbare Umgrenzung des Platzes, so dass auch professionelle Reinigungsgeräte den Platz problemlos und ohne Beschädigung der Umrandung befahren können. Im Rahmen der jährlichen Platzpflege wird dies ein wichtiger Vorteil zur heutigen Konstruktion mit einfachen Rasenkantensteinen werden.

Da für das Setzen der Bordsteinkanten auch ein Teil der alten Umrandung aus Gehwegplatten weichen musste, haben wir uns hier noch für eine kurzfristige Planänderung entschieden. Statt die Platten geschnitten wieder einzusetzen, hat Fa. Straßer die insgesamt rund 300m² vollständig entfernt und für uns gesammelt. Mit den Platten können wir jetzt andere Projekte, beispielsweise eine größere, stabile und saubere Standfläche für Fahrräder, realisieren. Für eine bessere Versickerung von Oberflächenwasser, zur Verminderung der Verletzung Gefahr und als "Bremsbereich" für flache Bälle, wird die Lücke zwischen Bordsteinkante und alten Rasenkanten mit Kies aufgefüllt.

Bilder der letzten Woche findet ihr über die "Weiterlesen" Option.

Wow, seit dem 01. März sind gerade einmal drei Tage vergangen und unser Platz ist bereits jetzt nicht mehr wiederzuerkennen. Der alte Belag ist nahezu komplett entfernt und verladen. Auch die Schutzabdeckung zwischen Kiesunterbau und Belag ist schon an vielen Stellen entfernt, so dass der Abbau wohl in dieser Woche erledigt ist. Vielen Dank an Karsten und Stefan für Fotos und Videos.

So sieht dann ein Abbau im Video aus:

 

Und natürlich haben wir auch noch ein paar Bilder für euch:

Liebe Hockeyspieler*innen, lieber Leser*innen,

für mich als Abteilungsleiter war dies heute ein besonderer Moment. Noch einmal auf unserem Hockeyplatz stehen und die wohl letzten Bilder des alten Platzes für unser Tagebuch machen. Natürlich freue ich mich auf unseren neuen Platz, aber es gibt auch so viele Erinnerungen, die an unserer alten "Betonplatte" hängen.

Am 20. November 2020 fand der "symbolische Spatenstich" für den neuen Kunstrasen von Eintracht Hildesheim von 1861 e.V. und dem VfV Borussia von 1906 Hildesheim e.V. statt. Gemeinsam griffen Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, VfV 06 Vorstand Michael Salge und Eintracht Hildesheim Aufsichtsrat Peter Block zum Spaten, um den Startschuss für dieses einmalige Bauprojekt zu geben (die HAZ berichtete).